Das Carlsen-Sommerprogramm für 2012

Standard

April (Erstverkaufstag 16. 03. 2012)

– Lanfeust von Troy 10: Cixis Geheimnis – Teil 2

– Der kleine Spirou 16

– Legende 5: Das Hochland

Mai (27.04.)

– Sambre 6: Das Meer – vom Fegefeuer aus gesehen
Skyvore Island, Mai 1857… Im Herzen des Sturms. Die „Désirée“ durchpflügt die Wellen vor der Küste Irlands. An Bord befinden sich aneinander gekettete Sträflinge, die eingewilligt haben im Tausch gegen eine Straferleichterung ins Exil nach Cayenne zu gehen. Unter ihnen befindet sich Julie Saintange. Die schmerzlichen Erinnerungen an den Tod Bernard Sambres und an Bernard-Marie, ihr gemeinsames Kind das ihr genommen wurde, bringen sie an den Rand des Wahnsinns.

 – Sillage 13: Kontrolliertes Schleudern

– Die Peanuts – Das Glück ist eine Schmusedecke
Eine brandneue, lange Peanuts-Geschichte in Farbe! Basierend auf dem Animationsfilm „Happiness is a warm blanket“ wurde dieser Comic neu gezeichnet. Linus versucht tapfer, seine Abhängigkeit von der Schmusedecke zu überwinden, aber das ist leichter gesagt als getan. Seine Freunde versuchen, ihn nach Kräften zu unterstützen, aber einige von ihnen haben ihre ganz spezielle Art der Hilfestellung.

– Osamu Tezuka: Buddha 1
In BUDDHA widmet sich Osamu Tezuka voller Fabulierlust dem Leben und Wirken des Begründers des Buddhismus und entführt den Leser in das historische Indien. Ebenso humorvoll wie auch sozialkritisch erzählt der Großmeister des Manga die abenteuerliche Geschichte des Fürstensohns Siddharta Gautama, der vor ca. 2500 Jahren aus seiner Tradition ausbrach und zum Erleuchteten wurde − fähig seinen Weg aus dem leidvollen Leben zu finden und diesen auch anderen zu weisen.
Osamu Tezuka, als Japaner selbst in einer buddhistischen Kultur aufgewachsen, arbeitete zehn Jahre an BUDDHA. Zahlreiche Auszeichnungen (darunter der renommierte Eisner Award) und internationale Ausgaben belegen den Erfolg seines humanistischen Epos, das ohne Zweifel zu den großen Meisterwerken der Comicgeschichte zählt.
Die deutsche Ausgabe von BUDDHA erscheint in zehn Hardcover-Büchern mit jeweils 300 bis 320 Seiten, im Format 14,5 x 21 cm.

Juni (25.5.)

– Nevin Martell: Auf der Suche nach Calvin und Hobbes (Sekundärband über Bill Waterson)
Bill Watterson, der Schöpfer von Calvin und Hobbes, ist einer der fantasievollsten und eigenwilligsten Künstler überhaupt. Mit seinem Comic-Strip hat er Geschichte geschrieben, und bis heute gibt es trotz des enormen Erfolges kein offizielles Merchandising, weil er es nicht will. Watterson lebt sehr zurückgezogen und tritt selten öffentlich auf. Nevin Martell hat nun in bemerkenswerter Fleißarbeit alles zusammengetragen, was es über Bill Watterson zu erfahren gibt, und hat dafür mit vielen seiner Weggefährten gesprochen. Herausgekommen ist das schillernde Porträt eines beeindruckenden Zeichners.

– Reinhard Kleist: Der Boxer
Reinhard Kleist erzählt das unglaubliche, aber wahre Leben des jüdischen Boxers Hertzko Haft, der im Konzentrationslager von seinen Bewachern zum Faustkampf gezwungen wurde und daraus seine Überlebensstrategie machte. Nachdem Reinhard Kleist mit „Cash“ und „Castro“ bereits zwei sehr erfolgreiche grafische Biografien gezeichnet hat, geht er nun einen Schritt weiter. Mit „Der Boxer“ hat er sich an sein bisher schwierigstes Thema gewagt und herausgekommen ist seine spannendste Graphic Novel.

– Wave and Smile
Mit Arne Jysch wendet sich der erste deutsche Zeichner dem Thema Afghanistan zu. Gekonnt erzählt und inszeniert er eine spannende Geschichte in den Wirren des Bundeswehreinsatzes, die von Freundschaft und Verantwortung handelt.

Gleichzeitig vermittelt Arne Jysch dem Leser eine wirklichkeitsgetreue Darstellung des Alltags in diesem fremden Land und was es für einen deutschen Soldaten heißt, dort Dienst zu tun. Das alles schafft er, ohne ideologisch oder belehrend zu sein. Es ist einfach nur – spannend.

– Troll von Troy 13

Juli (29.6.)

– Mein Leben mit Mr Dangerous
 Paul Hornschemeier ist ein Meister des sparsamen und pointierten Erzählens und Zeichnens. Mit seinem präzisen Strich schafft er eine Atmosphäre von dichter Konzentration und Fokussierung. So auch in seiner neuesten Graphic Novel. Sie erzählt vom Erwachsenwerden, von der schwierigen Zeit zwischen dem endgültigen Abschied von der Jugend und dem noch nicht ganz akzeptierten Schritt in die Welt der Erwachsenen. Direkt, klar, eindringlich – ein wunderbares kleines Stück.

– XIII Band 20

– Lanfeust Odyssee 2

– Die Abenteuer von Philip & Francis 2: Die machiavellistische Falle

August (27.07.)

– Die sieben Zwergbären 2: Die 7 Zwergbären und der große Hunger
Im zweiten Band der Zwergbären-Trilogie verknüpft Emile Bravo, Preisträger des Deutschen Jugendbuchpreises 2010, wieder auf unglaublich komische Weise wohl bekannte Märchen miteinander.
Es ist Winter. Die Vorräte der sieben Zwergbären sind aufgebraucht und die Milch spendende Kuh wurde unglücklicherweise gegen eine einzige Bohne getauscht. Als dann der gestiefete Kater an der Tür klingelt, beginnt ein verrücktes Abenteuer, das tief in den Wald bis zum Knusperhäuschen zweier recht übergewichtiger Kinder entführt.

– Das Nest 6: Ernest
Dieser Kommödie der beiden Altmeister des französischen Comics Régis Loisel (»Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit«, »Peter Pan«) und Jean-Louis Tripp merkt man auf jeder Seite den Spaß an, den die Autoren bei der Entwicklung der Geschichten hatten. Sie entführen den Leser in ein Kaff  in der kanadischen Provinz der 1920er Jahre und entfalten in diesem Mikrokosmos ein Panoptikum liebenswert schräger Charaktere deren Zusammenleben nicht immer einfach ist.
Langweilig wird es in dem kleinen Nest jedenfalls nie. In diesem Band kehren Marie und Jacinthe nach langer Zeit endlich aus Montreal zurück. Mit ihrer neumodischen Erscheinung und ihren städtischen Umgangsformen richten sie so einiges an.

– Blake & Mortimer 18
Von Sente und Juillard

– Buddha 2

September (25.08.)

– Peanuts Werkausgabe Band 13: 1975-1976

– Der geheimnisvolle Fremde
 „In Österreich war noch Mittelalter …“ und der geheimnisvolle Fremde, der neue Spielkamerad der Dorfjungen, war Satan. Twain erzählt Phantastisches und Tiefgründiges, Heiteres und Schreckliches über die Verblendung der Menschen und den Sinn des Lebens.
Der Berliner Künstler und Illustrator Atak, hat daraus ein prächtiges Bilderbuch gemacht, das das Mittelalter nicht düster zeigt, sondern die Vielschichtigkeit der Geschichte untermalt.

– Rob-Vel: Spirou & Fantasio Spezial 14: Die mysteriöse Insel

– Valerian und Veronique Gesamtausgabe 4

– Kaplan & Masson 2

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.