Adventskalender: Türchen 01

Standard

01

Was für eine tolle Idee: der Disneykonzern gestattet französischen Zeichnern ihre Version von Mickey Mouse & Co. zu gestalten. Drei Bände sind bisher erschienen und absolut empfehlenswert. Regis Loisel hat in „Cafe Zombo“ einen Strip im Geiste von Floyd Gottfredson erschaffen. Cosey schildert einfühlsam die erste Begegnung von Micky & Minnie.

01Der bisher originellste Beitrag stammt von Nicolas Keramidas und Lewis Trondheim. Sie behaupten einfach frech, dass sie auf einem Flohmarkt einige seltene Seiten des in Vergessenheit geratenen Disney-Klassikers aus den 60er Jahren gefunden haben. Die Seiten sind daher auch künstlich gealtert, haben Risse, es fehlt hier und da eine Ecke – eine wunderschöne Design-Idee.

Bedauerlicherweise fehlen auch einige Seiten, so dass die Geschichte immer wieder Sprünge macht – die so entstehenden Lücken, muss man als Leser selber füllen. Entstanden ist ein herrlich abstruses Abenteuer, in dem Micky und Donald kreuz und quer durch alle nur erdenklichen Schauplätze geschickt werden. Das ist einfach großartig und faszinierend, und macht auch sehr viel Spaß.

Trondheim & Keramidas: Mickey’s Craziest Adventures, Hardcover, Egmont, 29,00 €

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.