Türchen 20: Gringos Locos

Standard

gringosEs ist eine sagenumwobene Reise, die Jije (plus komplette Familie), Franquin und Morris 1948 in die USA unternahmen – vier Erwachsene und vier Kinder fahren in einem alten geräumigen Hudson quer durch Amerika.  Ziel sind die Disneystudios, bei denen sich die drei Zeichner eine Anstellung erhoffen.

Geschickt spielt der Autor Yann mit historischen Tatsachen und völlig frei erfundenen, aber unglaublich witzigen, Ideen über das, was diese drei Zeichner dort erleben.
Zeichnerisch ist das Album wunderbar im klassischen franco-belgischen  Stil von Olivier Schwartz(Spirou Spezial „Operation Fledermaus“) umgesetzt.
Ein sehr unterhaltsames Werk, das aber bei den Angehörigen des  Zeichnertrios  für einigen Wirbel gesorgt hat. Jijés Nachfahren verhinderten die Auslieferung der Albenausgabe von Dupuis. Schließlich fand man aber einen Kompromiss, von dem der Leser eindeutig profitiert.
Die Erben der Künstler erhielten die Gelegenheit einer Gegendarstellung. Und die 10-seitige Dokumentation mit vielen herrlichen Familienfotos rundet das Album perfekt ab.
Ein zweiter, abschließender Teil ist bereits in Planung.

Gringos Locos, Softcover, 64 Seiten, EUR 12.-

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.