Neu von Splitter

Standard

Splitter bringt im ersten Teil der Septemberlieferung zwei Serien zum krönenden Abschluß und startet zwei weitere Serien mit Band 1.
Die Neuheiten im einzelnen:
 
– Shloka 4 (von 4)

Eine weitere heiß begehrte Serie findet ihren Abschluss – und mit ihr auch ein wichtiges Stück Splittergeschichte. Denn neben seiner Topseller-Serie „Die Schiffbrüchigen von Ythaq“ war auch Adrian Floches zweite und deutlich fantasyorientiertere Reihe „Slhoka“ einer der ersten Titel der Verlagshistorie. Mit nunmehr 64 Seiten Überlänge geht also auch dieses Epos in seine finale Runde. Für den Abschlussband hat sich Szenarist Ulrig Godderidge als Zeichner Ceyles mit ins Boot geholt, dessen Stil sich nahtlos und beeindruckend an die Virtuosität Floches anschmiegt.
Zum Inhalt: Nachdem die Allianz zwischen Svendai, Slhoka und den Herrschern von Zeide so schnell zerbrach, wie sie zustande kam, befinden sich  Svendai und Slhoka erneut auf der Flucht. Mit dem Verrat scheint auch ein Ende der Kämpfe nicht mehr in Sicht. Doch Slhoka muss eine weitere tragische Erfahrung verkraften. Denn seine Kräfte dienen nur der Zerstörung, nicht der Heilung und dieses Wissen steht ihm fatal im Wege…
Zur Komplettierung von „Slhoka“ gibt es auch einen Schuber für alle vier Bände.
Und man munkelt, dass in Frankreich auch ein 2.Zyklus von Slhoka erscheinen soll.
 
– Thorinth 5 (von 5)
  Und ein weiteres Epos hat nun die Ziellinie überschritten. Im nunmehr fünften Band seiner Debütreihe stellt Nicolas Fructus ein letztes Mal eindrucksvoll unter Beweis, dass er sich sowohl in der Fantasy, als auch in den traumhaften Visionen des Surrealismus heimisch fühlt und führt seinen atemberaubenden grafischen Eklektizismus zu einem würdigen Ende. Mit Thorinth hat der Newcomer ein monumentales und symbolbeladenes Kunstwerk geschaffen, dessen rätselhafte Aura die Leser unweigerlich in seinen Bann zieht und Moebius- wie auch Dali-Fans gleichermaßen begeistern wird. Ein psychotischer, düsterer (Alp-)Traum voller Wahn und Mystik!
 
– Die Bruderschaft der Krabbe 1 (von 3)
  In dem Splitter Book „Die mechanische Welt“ präsentierte sich Jean-Baptiste Andreae als Wanderer zwischen den Genrewelten und erschuf in seinen detailverliebten Zeichnungen einen Kosmos, der in humorvoller und satirischer Weise der Science Fiction neue Impulse verabreichte. Der Auftakt seiner neuen Trilogie „Die Bruderschaft der Krabbe“ zeigt nun Andreaes abgründige Seite. Zusammen mit Szenarist Mathieu Galié entwirft ein angsteinflößendes Setting, das Elemente der Fantasy und der Schauerromantik auf einzigartige Weise vereint.
Als der kleine Mael ins Krankenhaus eingeliefert wird, offenbaren ihm seine Zimmerkameraden ein furchtbares Geheimnis: Er ist, ebenso wie seine Bettnachbarn, von der Krankheit der Krabbe befallen. In ihren Körpern wächst ein Scherentier heran, das – sollte es sich mit den anderen »Geschwüren« vereinen – ein ultimatives Monstrum bilden wird. Um dieses Monstrum zu bekämpfen, haben die jungen Patienten eine Bruderschaft gegründet, die den grauenvollen und gespenstischen Vorgängen um sie herum die Stirn bieten soll.
 
– Die Vier von der Baker Street 1 (von 4)
  Mit Jean-Blaise Djian erhält  einer der großen Starszenaristen der französischen Comicszene Einzug ins Splitterprogramm. Bereits seine bei Ehapa erscheinende Fantasy-Reihe Der grosse Tote erwies sich als großer Kritikererfolg. In seiner  Zusammenarbeit mit David Etien und Olivier Legrand, die mit dieser Veröffentlichung ebenfalls bei Splitter debütieren, an der vierbändigen Serie „Die Vier von der Baker Street“ erweist er sich erneut als begnadeter Erzähler und ersinnt eine fesselnde Kriminalgeschichte im viktorianischen Milieu. Billy, Charlie und Black Tom sind drei unzertrennliche Freunde, die sich im Londoner East End, einem echten Gaunerviertel, gemeinsam durchschlagen. Zum Glück können die drei auf den Schutz eines gewissen Sherlock Holmes zählen, der sie bisweilen als Straßenspione engagiert. Doch als Black Toms Freundin vor ihren Augen gekidnappt wird, müssen sie die von ihrem Mentor gelernten Tricks schnellstens in die Tat umsetzen. Dabei bekommen sie ganz unerwartet Hilfe von einem vierten kleinen Strolch. Und somit wären die Vier von der Baker Street komplett, das jüngste Detektivteam der viktorianischen Epoche!
 
Zuletzt bei Splitter erschienen:
– Comanche 6
– Ritter des verlorenen Landes 2
– Die Herberge am Ende der Welt (T3 -Tipp!)

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.