Yiu – Apokalypse Now!

Standard

YIU – Die Apokalypse, eine 7-teilige SF-Serie, ist die fantastische Geschichte einer Welt, die im Würgegriff von christlichen Fanatikern langsam vor die Hunde geht und unaufhaltsam auf ein blutiges Ende zusteuert.

In Band 3 absorbiert Söldnerin Yiu ein Implantat. Mit dessen Verarbeitung hat sie diesmal enorme Schwierigkeiten. Doch sie will diese Mission aufgrund des hohen Kopfgeldes unbedingt durchführen. Ihr Ziel befindet sich in der Festung und schon der Anflug gestaltet sich als fast undurchführbar. Das Verteidigungssystem der Festung funktioniert mit fast tödlicher Präzision. So verliert Yiu nicht nur das Schiff, sondern auch einen Großteil ihres Teams. Dennoch gelingt es ihr, in die Festung einzudringen.

 

Obwohl bisher bei dieser Serie nicht mal der Ansatz von Langweile aufkam, wird schnell deutlich, dass die Autoren diesmal einen Schwerpunkt darauf setzen, die Serie mit neuen Elementen zu versehen, ohne aber dabei die Grundelemente zu vergessen. 

So wird beispielsweise rasch klar, dass Yiu eine Söldnerin ist, deren Motivation darin besteht, möglichst viel Geld zu verdienen. Dabei nimmt sie jedes Risiko auf sich und auf ihre Gesundheit keine Rücksicht.

Erstmals ist Yiu gezwungen, in einem Team zu agieren. Dabei betonen die Autoren, dass dies der Einzelgängerin Yiu absolut missfällt. Besonders gut gelungen ist die optische Absetzung der Passage, in der Yiu die Bedeutung ihrer Mission verdeutlicht wird.

Im Gegensatz zu Teil 2 steht hier die Action eindeutig wieder im Vordergrund. So wird das Tempo allmählich, aber permanent und konsequent gesteigert und findet seinen Höhepunkt im Anflug auf die Festung, die optisch eindeutig von den größten Kathedralen der Welt inspiriert ist. Der Kampf der verschiedenen Glaubensrichtungen und Kirchen im „Yiu-Universum“ ist mittlerweile Programm. Mit dem Ansturm auf die Festung spitzt sich dieser Kampf eindeutig zu. Als weiteres neues Stilmittel verwenden die Autoren einen Cliffhanger, den sie nicht im klassischen Sinne setzen, sondern so anpassen, dass er zu „Yiu-Die Apokalypse“ passt.

Die Fortsetzung darf man als Leser mit Spannung erwarten.

Nicolas Guenet, Jérôme Renéaume Téhy & J.M. Vee: Yiu – Die Apokalypse 3, HC, 74 Seiten,    Euro 14,80, Splitter Verlag

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.