Adventskalender: Türchen 23

Standard

01Heute stellen wir den T3-Comic des Jahres vor: „Der große böse Fuchs“ von Benjamin Renner.

Eigentlich ist der Fuchs eher klein und schmächtig. Und böse ist er auch nicht, selbst das Erschrecken von Federvieh misslingt ihm. Und die Nachhilfestunden im Bösesein beim Wolf fruchten auch nicht so wirklich. Im nahegelegenen Bauernhof nimmt ihn keiner Ernst, schon gar nicht die Hühner. Und der Hofhund entwickelt langsam Mitleid mit dem Fuchs.

Da kommt dem Wolf die grandiose Idee Eier zu stehlen, diese auszubrüten und sich damit das Futter selber zu züchten. Erstaunlicherweise gelingt dem Fuchs der Eierdiebstahl. Aber er hat seine Rechnung ohne die Küken gemacht, die wollen nämlich seine Freunde sein. Und plötzlich entwickelt der Fuchs Vatergefühle. Aber der große böse Wolf wartet auf sein Futter…

Benjamin Renner bietet uns eine turbulente Geschichte, mit viel Slapstick, aber auch feinsinnigem Humor. Von den wunderbaren und passenden Aquarellzeichnungen ganz zu schweigen. Ein wirklich toller Comic für Groß und Klein!

Benjamin Renner: Der große böse Fuchs, SC, Avant Verlag, Euro 25.-

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.